top of page

Curriculum

Das Curriculum regelt die Weiterbildung mit den Modulen Kreativcoaching und Psychosoziale Kunsttherapie und schafft so  eine Verbindlichkeit für Lehrende und Weiterbildungsteilnehmer. Das Curriculum umfasst die Lernziele und Lerninhalte sowie Aspekte der Lernprozesse und der Lernorganisation.

 

Sucht man nach einer Metapher für das Curriculum, so bietet sich etwa die Landkarte an: Landkarten ermöglichen Orientierung und Überblick, man kann seinen Standpunkt bestimmen und ein Reiseziel festlegen. Wege, Straßen und Verkehrsmittel eröffnen verschiedene Möglichkeiten, ein Ziel zu erreichen, allein oder in einer Reisegesellschaft.

 

Ziele und Qualifikationen müssen in einem realistischen Verhältnis zur Dauer der Weiterbildung stehen. 

Unser Kerncurriculum ist ein auf die wesentlichen Inhalte zurückgeführtes Curriculum. Im Kerncurriculum steht welche Kompetenzvermittlungen zu erwarten sind, welche nicht nur fachspezifischer, sondern auch prozessbezogener Natur sein sollten. Besonders personale und soziale Kompetenzen werden explizit erwähnt. Ferner werden die Themenbereiche vorgestellt und es wird festgelegt inwiefern diese Themen behandelt werden.  Auf der Grundlage des Curriculums werden weitere wissenschaftliche, künstlerische und therapeutische Qualifikationen vermittelt.

 

Das Ergebnis ist eine wissenschaftliche, künstlerische und therapeutische Zusatzqualifikation eigener Art auf dem Niveau eines universitären Aufbaustudienganges. Dieser Abschluss ist zugleich ein berufsqualifizierender Weiterbildungsabschluss. Durch die Leistungsnachweise werden Fähigkeiten zu wissenschaftlichem, künstlerischem, therapeutischem und kreativitätspädagogischem Arbeiten sowie Kenntnisse von Grundlagen und wesentlichen Forschungsergebnissen in den im Curriculum vorgesehenen Fächern nachgewiesen.

Hintergrund

Das ASCOL-College wurde als nicht staatliche Bildungseinrichtung gegründet. Es bietet unterschiedliche Aus- und Weiterbildungen an. Das College ist durch das Finanzamt Celle als eine gemeinnützige Zwecke dienende Körperschaft anerkannt.

Das ASCOL-College ist das Bildungswerk des Verbandes Deutscher Kunsttherapeuten (VDKT) und anerkanntes Weiterbildungsinstitut für Anthroposophische Heilkunde der Allgemeinen Gesellschaft Anthroposophischer Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker (AGAHP). Es bietet berufliche Weiterbildungen an der Schnittstelle Kunst, Therapie und Heilkunde.

„Psychologie und Kunst – diese beiden können als der Vater und die Mutter der Kunsttherapie bezeichnet werden. Meine eigene Meinung ist, dass die Künste an erster Stelle eine kognitive Funktion, d.h. erkennende Aufgabe erfüllen. Indem Kunst zeigt, was sie für den Geist kranker Menschen tun kann, erinnert sie uns daran, wozu sie für jeden von uns da ist.“

Diese Aussage des amerikanischen Kunstpsychologen Rudolf Arnheim beantwortet die Frage nach den Möglichkeiten der Kunst. Der Einsatz kreativer Arbeitsweisen hat sich im Klinik- und Pädagogikbereich als eigenständige Profession bewährt.

Download Curriculum

Kreativcoaching

„Die einzig revolutionäre Kraft ist die Kraft der menschlichen Kreativität – die einzige revolutionäre Kraft ist die Kunst.“ (Joseph Beuys)

bottom of page